Das hängt damit zusammen, dass unsere Vor- und Zwischenprodukte industriell weiterverarbeitet werden.
Ein auf Kunststoff aufgetragener Lack, beispielsweise in Fernsehgehäusen, wirkt optisch und funktional anders als auf Metall oder anderen Substraten. Die technischen Anforderungen an die Beschichtung eines Schienenfahrzeugs unterscheiden sich wesentlich von den Anforderungen an Antihaft-Innenbeschichtungen für Koch- und Backgeschirr oder an den Veredelungslack einer Faltschachtel-Verpackung. Unsere Mitarbeiter müssen differenzierte Sichtweisen entwickeln, immer lernbereit sein und damit einem vielfältigen und anspruchsvollen Anforderungsprofil entsprechen. Unsere Kunden haben ein Recht auf beste Leistung.
Dem Kunden weltweit ein zuverlässiger und vielseitiger Partner zu sein, ist eines unserer wichtigsten Unternehmensziele. Dieses Ziel erreichen wir sowohl mit unseren Unternehmensstandorten in Europa (Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen), als auch in Indien sowie mit Joint Venture Unternehmen in Asien (Japan, Indonesien, China).
Besondere Vielfältigkeit ist innerhalb der WEILBURGER Coatings gefordert, da hier die Heterogenität der Abnehmerbranchen am stärksten ausgeprägt ist. Alle Gruppenunternehmen orientieren sich an Produkten mit hohem technologischen Anspruch und bieten ein Portfolio mit marktgerechter Sortimentstiefe und Sortimentsbreite.

Die Entwicklungstätigkeit orientiert sich am Markt. Kontinuierlich arbeiten wir an wasserverdünnbaren Hochtemperaturlacken, neuen Fluorpolymerbeschichtungen, strahlenhärtenden UV- und ESH-Systemen, 2K-PUR-Hydrolacken, lösemittelfreien Epoxisystemen und wasserverdünnbaren Effektlacken. Dabei kommt der Nanotechnologie eine wachsende Bedeutung zu.

Sortimentsschwerpunkte sind die Industrielacklösungen Antihaft- und hochitzebeständige Beschichtungen, Schienenfahrzeugindustrie, Wehrtechnik, Kunststoffbeschichtungen, Spezialbeschichtungen für die Graphische und die Verpackungsindustrie sowie strahlenhärtende Lacksysteme für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Möbel- und Parkettindustrie. Über 60 % der Gesamtproduktion sind umweltfreundlich.